Seit 35 Jahren bei der Volksbank Greven

Prokurist Ralf Kormann feiert Dienstjubiläum

Greven, 02.01.2017

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und der Bundeswehrzeit kam Ralf Kormann am 1.1.1982 zur Volksbank Greven und war zunächst als Kundenberater in der Geschäftsstelle West an der Emsdettener Straße in Greven tätig.

Die beiden Vorstandsmitglieder Andreas Hartmann (r) und Dietmar Dertwinkel (l) gratulieren Prokurist Ralf Kormann zum 35-jährigen Dienstjubiläum

Bereits Ende 1983 wurde er Centerleiter in der Grevener Hauptstelle und war seinerzeit für die Kundengruppe L - Z zuständig. Er erweiterte sein Fachwissen, so Vorstandsmitglied Andreas Hartmann während der Feierstunde, durch Seminare und spezialisierte sich im Bereich Controlling. Diesen Bereich übernahm er im April 86 und baute die bankbetrieblichen Steuerungsinstrumente kontinuierlich aus.

Eine weitere Fortbildung, so Hartmann, schloss Ralf Kormann im Juni 1991 mit der Prüfung des bankbetrieblichen Hauptseminares zum genossenschaftlichen Bankbetriebswirt erfolgreich ab.

Die Anfänge der Elektronischen Bankdienstleistungen im kartengestützten Zahlungsverkehr begleitete er seinerzeit und übernahm nach der Fusion 1992 mit der Volksbank Altenberge/Nordwalde zusätzlich Projekte aus der bankbetrieblichen Organisation.

Seit dem 1.1.2000 ist Ralf Kormann Bereichsleiter Banksteuerung. Hierzu gehören das Controlling, die Organisation mit der IT-Organisation und den technischen Diensten, Werbung/Öffentlichkeitsarbeit und das Rechnungswesen.

Seine Fachkompetenz, seine menschlichen Qualitäten und das Vertrauen des Gesamtvorstandes gegenüber Ralf Kormann, erläuterte Vorstandsmitglied Hartmann, waren entscheidend, ihm mit Wirkung vom 1. Juli 2001 die Prokura für die Volksbank Greven zu erteilen.

Ein versierter Fachmann, so Hartmann, der die betriebswirtschaftliche Entwicklung, die Risikolage  sowie die Gesamtbankziele der Volksbank ständig im Blick hat und somit die Unternehmenssteuerung erfolgreich gestaltet.

Vorstandsmitglied Andreas Hartmann dankte im Namen des Gesamtvorstandes für die bisher geleistete Arbeit und ehrte in einer kleinen Feierstunde Ralf Kormann für seine 35-jährige Tätigkeit.