Abschied von der Volksbank

Greven, 17.10.2019

Lange Jahre führte ihr Arbeitsweg zur Volksbank Greven – und heute wurde Annegret Schumann in die passive Phase der Altersteilzeit verabschiedet

Vorstandsmitglied Dietmar Dertwinkel und Teamleiterin Susanne Gänsler (l) verabschiedeten Annegret Schumann in die passive Altersteilzeit.

Eine neue berufliche Herausforderung suchte Annegret Schumann, als sie nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau in Burgsteinfurt und weiteren Berufsjahren in einer Volksbank in Ostbevern am 1.7.1991 zur Volksbank Altenberge/Nordwalde kam, die kurze Zeit später mit der Volksbank Greven fusionierte. Annegret Schumann, so Volksbank-Vorstand Dietmar Dertwinkel in seinem Rückblick auf über 28 Jahre Dienstzeit, war bis auf eine kurze Zeit in Altenberge bis 2006 immer in der Kundenbedienung und -beratung der Niederlassung Nordwalde tätig. In 2006 baute die Volksbank ihren Telefon-Service aus und richtete ein KundenServiceCenter ein. Seitdem war Annegret Schumann im Team KSC eine der ersten Ansprechpartnerinnen der Volksbank Greven, wenn die Kunden telefonischen Kontakt zu ihrer Bank aufnehmen. Direkte Erledigungen der Kundenwünsche im Zahlungsverkehr, der Kontoführung oder Terminvereinbarungen gehörten seitdem zum Aufgabenbereich Schumanns. Mit ihrer langjährigen Erfahrung war sie eine kompetente Ansprechpartnerin für die Volksbank-Kunden.

Im Namen des Gesamtvorstandes wünschte Vorstandsmitglied Dietmar Dertwinkel der langjährigen Mitarbeiterin für die Zeit nach ihrem erfolgreichen Arbeitsleben alles Gute, vor allem Gesundheit und dankte Annegret Schumann für das jahrelange Engagement mit einem Blumenstrauß.