35 Jahre bei der Volksbank

Greven, 01.02.2019

Am 1. Februar 1984 begann für Martina Burlage ein neuer beruflicher Lebensabschnitt. Nach einer Ausbildung zur Reno-Gehilfin bewarb sich Martina Burlage bei der Volksbank Greven als Angestellte im Kredit- und Vorstandssekretariat. Vorstandsmitglied Andreas Hartmann blickte in einer Feierstunde auf 35 Jahre in der Volksbank zurück.

Vorstandsmitglied Andreas Hartmann (l), Prokurist Michael Gebhardt und Bereichsleiter Personal Christoph Helming (r) gratulierten Martina Burlage zum 35-jährigen Dienstjubiläum

Zehn Jahre lang war sie vertraute und geschätzte Ansprechpartnerin im Vorstandssekretariat. Kundenanschreiben, Protokolle, Statistiken, Sitzungsvorbereitungen sowie die unterschiedlichsten Sekretariatsaufgaben zählten zu ihrem Tätigkeitsbereich. Gewissenhaft und vertraulich unterstützte sie den Vorstand und erwarb sich Wertschätzung und Anerkennung. Im Herbst 1994 ging sie in die Elternzeit. Anfang 1996 nahm sie ihre Berufstätigkeit in der Volksbank Greven wieder auf und erhielt neue Aufgaben im Bereich der Marktfolge Kredit. Durch Seminare und Schulungen bildete sich Martina Burlage weiter, um Aufgaben der Kreditüberwachung und –buchhaltung zu übernehmen. Die Bearbeitung und Verwaltung von Krediten, Avalen sowie Sonderkreditformen, das Meldewesen im Kreditbereich, das Verwalten von Refinanzierungsdarlehen und Treuhandkonten sowie entsprechende Jahresabschlussarbeiten zählen heute zu ihren umfangreichen Tätigkeiten.
Ihr fundiertes Wissen und ihre hilfsbereite Art wird von den Kollegen geschätzt, lobte Vorstandsmitglied Hartmann. Seit 2006 engagiert sich Martina Burlage auch als Betriebsratsmitglied.

Im Namen des Gesamtvorstandes dankte er für die bisher geleistete Arbeit und überreichte einen Blumenstrauß.